Badezimmer Deko

5 Tipps für ein blitzsauberes Badezimmer



Blitzsauberes Badezimmer

Die Reinigung Ihres Badezimmers muss sich nicht wie eine Produktionsnummer anfühlen. Während es eine Aufgabe sein mag, die Sie immer auf später verschieben, muss es nicht trist sein, um es sauber zu halten. Ja, Sie verwenden es mehrmals am Tag, und es wird immer wieder schmutzig, aber das ist ein weiterer Grund, sich die Mühe zu machen, es zu reinigen. Schließlich ist das Letzte, was Sie wollen, eine schwierige, gründliche Reinigung, nur weil Schimmel, Stockflecken und Schmutz so stark anhaften, nachdem Sie es vernachlässigt haben.

Wenn Sie plötzlich Gäste haben, können Sie es nicht vermeiden, wenn mindestens einer von ihnen darum bittet, Ihr Badezimmer – oder Ihre Gästetoilette – zu benutzen, also ist es wichtig, es immer sauber zu halten. Ein Badezimmer, egal wie klein, wird immer großartig aussehen, wenn es gut gepflegt ist. Hier sind also fünf tägliche Gewohnheiten und Tipps, um Ihr Badezimmer blitzsauber zu halten.

  1. Bedampfen Sie Ihr Badezimmer

Bedampfen Sie Ihr Badezimmer

Es ist einfach, Ihr Badezimmer mit Dampf zu befeuchten, und am besten tun Sie dies einmal pro Woche. Wenn Sie eine Heizung in Ihrem Badezimmer haben, können Sie Ihr Bad auf die höchste Temperatur stellen und alle Fenster und Türen geschlossen halten. Sprühen Sie dabei den besten Badewannenreiniger auf alle Wände, Spiegel, Böden, Wanne und Toilette (ja, diese Reinigungsmittel sind dafür bekannt, dass sie so vielseitig einsetzbar sind).

Lassen Sie danach den Reiniger und das heiße Wasser mindestens eine halbe Stunde einwirken. So könnte der Dampf der Heizung im Badezimmer bleiben und das Reinigungsmittel wird durch den ganzen Raum gedämpft. Am Ende der halben Stunde das Wasser und die Heizung abstellen und alles abwischen.

Denken Sie daran, kein Abwasser zu verwenden. Welches Wasser auch immer Sie in der Wanne oder dem Eimer angesammelt haben, Sie können es verwenden, um andere Bereiche Ihres Hauses zu reinigen.

  1. Halten Sie einen Rakel

Abzieher

Je nach Herkunft gibt es Orte, an denen das Wasser einen hohen Kalzium- oder Chlorgehalt hat. Sobald es aus Ihrer Dusche oder Ihrem Wasserhahn kommt, ist es normalerweise nicht hoch genug, um gesundheitliche Bedenken bei Menschen hervorzurufen. Aber es könnte hoch genug sein, um weiße Streifen an Ihren Duschwänden zu hinterlassen. Wenn Sie diese zu lange stehen lassen, könnten sie die Wände verschmutzen und Spuren hinterlassen.

Um dieses unansehnliche Erscheinungsbild zu vermeiden, ist es am besten, einen Wischer neben Ihrer Dusche aufzubewahren. Es kann so einfach und schnell sein, wie direkt nach dem Duschen mit dem Wischer über die Wände zu streichen. So verhindern Sie, dass sich Wasser- und Seifenflecken und Flecken an den Wänden bilden.

  1. Spülen und wischen Sie Ihr Waschbecken nach jedem Gebrauch

Badezimmerreinigung

Es dauert nur ein oder zwei Minuten, um Ihrem Waschbecken einen schnellen Überblick zu verschaffen, indem Sie es nach jedem Gebrauch spülen und abwischen. Wenn Sie es mehrmals täglich anwenden, können Sie dies mindestens einmal morgens und noch einmal abends vor dem Schlafengehen tun.

Wenn Sie dies tun, verhindern Sie die Ansammlung von Haaren und Zahnpasta auf dem Waschbecken, was nichts als unerwünscht ist. Wenn ein Gast plötzlich hereinkommt und Ihr Waschbecken sieht, ist das vielleicht kein angenehmer Anblick für ihn. Das ständige Reinigen Ihres Waschbeckens mag wie zusätzliche Arbeit erscheinen, aber sobald Sie sich daran gewöhnt haben, werden Sie froh sein, dass Sie es getan haben.

  1. Holen Sie eine Zahnbürste heraus

Holen Sie eine Zahnbürste heraus

Eine große Bürste reicht oft nicht aus, um die kleinen und engen Fugen der Fliesen zu reinigen. Das geht am besten mit einer Zahnbürste. Dabei könnten Sie durch die Feuchtigkeit eventuell entstandenen Schimmel oder Stockflecken abbürsten.

Das musst du nicht jeden Tag machen. Sie könnten sich auf diesen Tag am Wochenende konzentrieren, wenn Sie einen großen Hausputz machen. Es ist so einfach wie die Zahnbürste in Bleichmittel zu tauchen und wegzubürsten. Dementsprechend sollten Sie auch Ihre Fliesenfuge alle sechs Monate überprüfen und neu versiegeln, um sicherzustellen, dass sie noch in gutem Zustand ist.

  1. Waschen Sie die Badematten einmal pro Woche

Badematten

Eine weitere vernachlässigte Sache in jedem Badezimmer ist die Badematte. Sie treten mit schmutzigen und dreckigen Füßen darauf, so dass Sie sich all die Keime und Bakterien vorstellen können, die auf der Matte haften bleiben. Sie können nicht sagen, dass Sie ein sauberes Badezimmer haben, wenn Ihre Badematten in einem schrecklichen Zustand sind. Möglicherweise müssen Sie zu Hause genügend Platz haben, damit Sie es mindestens einmal pro Woche ersetzen können.

Fazit

Vielleicht sind Sie wie jeder andere, der gerne ein sauberes Haus hat, aber den Reinigungsteil hasst. Wenn Sie jedoch Eigentümer eines Eigenheims werden, können Sie dies nicht einfach auf später verschieben. Es ist wichtig, es ein für alle Mal zu erledigen. Wenn Sie die oben genannten Gewohnheiten ändern, werden Sie feststellen, dass Sie nicht einmal so viel Zeit damit verbringen müssen, sich anzustrengen, um es sauber zu halten. Wenn Sie Ihrem Badezimmer jeden Tag aufs Neue liebevolle Pflege schenken, können Sie sich lästige Reinigungsarbeiten aufgrund von Vernachlässigung ersparen. Sie können heute beginnen, indem Sie die oben genannten Tipps anwenden.

hannah deko

hannah deko

Hallo, ich bin Hannah, ich bin 28 Jahre alt. Ich bin ein Inhaltsersteller für Dekoration. Ich habe 4 Jahre als Dekorationsdesigner für verschiedene Marken gearbeitet. Auf dieser Seite teilen wir die besten Dekorationsideen für Sie. Folgen Sie mir :)

Ähnliche Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das: